03.12.2018

Daniel Kartheininger fährt Suzuki GSX R 1000 im HPC-Power Suzuki Racing Team.

In zwei Meisterschaften erfolgreich in 2018. Mit dem Gewinn der Schweizer-Meisterschaft, in Kooperation mit BCC, ist das gesteckte Ziel erreicht worden. In der IDM Superbike wurde vor der Saison eine top drei Platzierung angepeilt. Mit dem erreichten vierten Rang ist man nicht unzufrieden. „Es ist uns gelungen, Suzuki als zweitbeste Marke im Endergebnis zu platzieren. Bei dem hohen Niveau der Teams, dem starken Fahrerfeld, können wir sehr zufrieden sein.“ So Denis Hertrampf. „Bedanken möchte ich mich bei dieser Gelegenheit bei meinem jungen Mechaniker Team. Die Jungs haben gezeigt, dass Teamgeist und Engagement, gepaart mit Erfahrung und Qualität, durch Erfolg belohnt werden. Ebenso bei Dominic, der gemeinsam mit dem Team eine tolle Entwicklung gemacht hat.“

Die Termine für 2019 wurden schon früh bekannt gegeben. Die Teams haben somit Planungssicherheit und konnten sehr früh mit der Organisation der kommenden Saison beginnen. Das HPC-Power Suzuki Racing Team gab heute den ersten neuen Fahrer bekannt. Daniel Kartheininger konnte als erster Wunschkandidat verpflichtet werden. „Daniel kenne ich schon sehr lange. Zusammen gearbeitet haben wir bisher noch nicht. Das wird sich nun ändern. Mit unserer Einstellung zum Sport, dem Teamgeist und der Erfahrung werden wir Daniel ein Umfeld schaffen, indem er seine fahrerische Qualität abrufen kann. Ich erwarte das wir mit Ihm um vordere Platzierungen kämpfen.“ Ist Denis Hertrampf überzeugt.

Von der Suzuki angetan ist Daniel Kartheininger bereits. Die Erwartungen sind hoch. „Als zweitbestes Fabrikat in der Meisterschaft hat die GSX R 1000 ihr Potential bewiesen. Ich bin gespannt und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team und natürlich auf die erste Ausfahrt. Sicher benötigen wir einige Zeit um die Suzuki auf mich anzupassen. Es kommt uns sehr entgegen, das die Zusammenarbeit mit HPC-Power und Denis so früh besiegelt werden konnte.“ Freut es Daniel Kartheininger.


Zurück